Vortrag „Flucht und Trauma“ am 11.03.2020 in Wachtberg-Berkum

Flucht und Trauma – Traumatisierte Geflüchtete im Alltag begleiten – Einblicke in die Traumatheorie und Handlungsmöglichkeiten

Viele Geflüchtete sind traumatisiert von Erlebnissen in ihrem Heimatland und auf der Flucht. Die Erfahrung von Krieg, Vertreibung, Gewalt und existenzieller Not hat körperliche und seelische Folgen, die sich auf das Verhalten auswirken, auch im Kontakt mit Begleiterinnen und Begleitern. 

Am Mittwoch, 11.03.2020, von 18-21.00 Uhr (im Sitzungssaal des Rathauses in Wachtberg-Berkum, Rathausstraße 34) vermittelt Frau Veronika Kendzia (Dipl. Sozialpädagogin, Gestalttherapeutin, Fachberaterin für Psychotraumatologie) in ihrem Vortrag Kenntnisse zu psychischem Trauma, die helfen, geflüchtete Menschen traumasensibel zu begleiten.

Der Vortrag richtet sich an ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe.

Um Anmeldung wird gebeten unter: katja.ackermann@wachtberg.de