Fortbildungen

Kurs über Wohnungssuche und Wohnungsanmietung 

Die wichtigsten Infos:

  • Wer? Wohnungsuchende (mit Sprachlevel B1)
  • Wann? Der Kurs startet am 25.10., weitere Termine: 08.11., 15.11., 22.11., jeweils 15.30 – 18.30 Uhr.
  • Wo? Im Haus Vielinbusch – Oppelner Str. 130, 53119 Bonn
  • Anmeldung? JA! Wie? Persönlich im Haus Vielinbusch, per E-Mail:info@vielinbusch.de oder per Telefon: 0228/ 76363873
     

WICHTIG:

  • am Ende kann man ein Zertifikat bekommen, das Vermieter*innen zeigt, dass man sich mit dem Thema „Wohnung mieten“ gut auskennt.
  • Möglichkeit, Unterstützung von freiwilligen Helfer*innen bei der Wohnungssuche zu erhalten

__________

 

Mediation und kollegiale Beratung
Montag, 15. November, 18.00 bis 20.00 Uhr,Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Die Art und Weise, wie wir kommunizieren, hat großen Einfluss darauf, wie wir die Wirklichkeit wahrnehmen und wie wir auf sie reagieren. Worte und Gesten können ebenso leicht verwirren, wie auch eine positive Reaktion hervorrufen. Diese Veranstaltung stellt das Verfahren Mediation kurz vor und vermittelt, wie gewisse Kommunikationsmittel die Arbeit der Ehrenamtlichen und Engagierten in der Flüchtlings- und Integrationshilfe unterstützen können (u.a.Befähigen, statt selber machen; gefühlvoll Grenzen setzen trotz sprachlicher Hindernisse; gewaltfrei kommunizieren).

Referentin: Ewa Tacke (Mediatorin
Mitglied im Verein Mediationfördern, ehrenamtlich tätig als Konfliktlotse und in der Integrationshilfe)

Anmeldung: fluechtlingshilfe@godesberg.com

__________

Veranstaltungen Caritas Rhein-Sieg-Kreis

Bei der Veranstaltung„Alltagsrassismus- Was ist das?“ 18.11.21 von 18 -20 Uhr im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in der Adenauerallee 50 in Bornheim

wird in Form eines multimedialen Vortrags der Frage nachgegangen werden, warum Alltagsrassismus uns alle betrifft und warum die Auseinandersetzung damit wichtig für ein friedliches Miteinander ist. Es wird anhand von Beispielen aus der Flüchtlingsarbeit veranschaulicht, wie „Integration“ und Alltagsrassismus zusammenhängen und wie eine reflektierte Begleitung und Haltung durch die Mehrheitsgesellschaft aussehen kann. Gifty & Steffie alias Gifty Amo Antwi und Stefanie Bartlett kennen sich aus. Mit ihren Aufklärungsvideos auf YouTube unter dem Titel „Kartoffelpuffer“ sind sie bekannt geworden. Hier werden sie live zu erleben sein: schlagfertig, treffend und wahr!

In der letzten Veranstaltung in diesem Jahr laden wir Sie zu einem iranischen Filmabend ein. Freitag, den 10.12.21, um 19:30 Uhr 

Der beim Filmfestival in Cannes 2018 preisgekrönte Roadmovie „Drei Gesichter“ des Regisseurs Jafar Panahi erzählt auf humorvolle Weise die Geschichten dreier Frauen. Der Film erzählt zugleich über die Unterschiede zwischen Stadt und Landbevölkerung und beschreibt das Alltagsleben im Norden des Irans. Dieser Kinofilm entstand unter schwierigen Bedingungen, da Jafar Panahi von der iranischen Regierung ein Berufs- und Ausreiseverbot erteilt bekommen hat. Trotzdem gelang und gelingt es ihm immer wieder, seine Filme ins Ausland zu schmuggeln.

Im Anschluss wird es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch mit Negin Karoei geben, die selbst im Iran aufgewachsen ist und einen Einblick in das Leben, die Gesellschaft, Politik und die Rolle der Frau dort geben wird. Der Film wird in der Originalsprache Persisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Freitag, den 10.12.21, um 19:30 Uhr Pastor-Fryns-Haus/Katholisches Pfarrzentrum, Ohrbachstraße 26 in Bornheim

__________

Die Veranstaltung finden unter Berücksichtigung der 3 G-Regel statt.

Anmeldungen bei Stephanie Neuhaus /Integrationsagentur Caritasverband Rhein-Sieg e.V. unter 0152 22845489 oder per Mail stephanie.neuhaus@caritas-rheinsieg.de